Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     February 26, 2020 01:41 CET
 


Schlossportal
 Kundeneingang

 
 
BLOGs nach Datum sortiert Alle BLOGS zum Zurückblättern
BLOG vom 04.02.2020


Wenn der Frost Pflanzen zauberhaft verwandelt

Autorin: Elisabeth Faber, Hobbyfotografin, Freiburg i. Breisgau

 

Unsere Hobbyfotografin Elisabeth Faber war wieder unterwegs und fotografierte Pflanzen, die sich durch den Frost in zauberhafte Gebilde verwandelten. „Es ist erstaunlich, welche Muster der Frost entwickeln kann“, bemerkte sie in einer E-Mail. Das stimmt uneingeschränkt. Sie fotografierte kürzlich ein Neapolitanisches Veilchen, die Krausblättrige Silberdistel, die Stacheldrahtrose, den Kerbel, die Rapsblüte und die Klette. Manchmal ist es schwierig, die vereisten Pflanzen zu identifizieren. Oft fehlen auch die Blätter, die sonst bei der Identifizierung herangezogen werden können. Eine kleine Auswahl an Bildern sind in diesem Blog wiedergegeben. Alle Aufnahmen wurden mit der Kamera Canon EOS 6 D aufgenommen (Heinz Scholz).

 


Stacheldrahtrose (Foto Elisabeth Faber)
 

Stacheldrahtrose
Die Stacheldrahtrose ist ein Blickfang in jedem Garten. Sie ist winterhart. Besonders schön sind die Blätter und die aufrechten Zweige mit leuchtend roten Dornen. Die Rose kam ursprünglich aus China zu uns. In China gedeiht sie bis zu einer Höhe von 4000 Metern.
Im Frühjahr sind weiße, schalenförmige Blüten und im Sommer kugelige orange Hagebutten zu sehen. Heimische Vögel naschen an diesen Früchten. Namensgebend für die Stacheldrahtrose sind die blutroten Stacheln, die sich an den Trieben dicht aneinanderreihen.

Fotodaten:
Zeit: 1/200 Sek.
Blende: f/13
Brennweite: 105 mm
ISO 640

 


Neapolitanisches Veilchen (Foto Elisabeth Faber)
 

Neapolitanisches Veilchen
In Frankreich ist dieses Veilchen unter dem Namen Parmesaner-Veilchen bekannt. Das Veilchen kann den ganzen Winter über blühen. Bei grösserer Kälte sollte man die Pflanzen jedoch schützen. Mitte April hört das Veilchen auf zu blühen.

Fotodaten:
Zeit: 1/200 Sek.
Blende: f/11
Brennweite: 105 mm
ISO 400

 


Eisige Rapsblüte (Foto Elisabeth Faber)
 

Rapsblüte
Raps ist eine bedeutende Nutzpflanze. Aus den Samen des Kreuzblütengewächses wird das Rapsöl gewonnen. Im Januar 2020 gelang es mir „frostige“ Rapsblüten zu fotografieren.

Fotodaten:
Zeit: 1/200 Sek.
Blende f/11
Brennweite: 80 mm
ISO 800

 

Internet
www.dingler.culture.hu-berlin.de
www.baumschule-horstmann.de
de.wikipedia.org/wiki/Raps

 


*
*    *

Ihre Meinung dazu?

 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier