Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     12. Dezember 2018, 19:49 Uhr
 


Schlossportal
 Kundeneingang

 
 
BLOGs nach Datum sortiert Alle BLOGS zum Zurückblättern
BLOG vom 29.04.2016


Apfelblüte: Wunderschön und angenehm duftend

Autor: Heinz Scholz, Wissenschaftspublizist, Schopfheim

 


Apfelblüte
 

Am 24.04.2016 nutzte ich eine regenfreie Zeit, um diverse Fotos von der Apfelblüte zu machen. Diese ist in meinen Augen wohl die schönste Blüte unserer Obstbäume. Wer jedoch das reine Weiss liebt, der wird sich an Kirschblüten ergötzen. Diese erscheinen etwa 10 Tage vor der Apfelblüte.
Nicht nur Naturfreunde geraten ins schwärmen, wenn sie einen in voller Blüte stehenden Apfelbaum wahrnehmen. Sie sind überzeugt, es gibt nichts schöneres.

Wer genau eine Apfelblüte betrachtet, wird 5 grüne Kelchblätter, 5 ziemlich grosse, weisse, aussen rötlich gefärbte Blumenblätter, zahlreiche Staubblätter mit gelben Staubbeuteln und 5 Fruchtknoten entdecken. Der Aufbau ähnelt der Blüten vom Kirsch- und Birnbaum. Die Birnbaumblüten sind jedoch nicht weiss-rötlich gefärbt, sondern weiss oder selten cremefarben und duften nicht. Den Geruch empfinden wir als unangenehm. Dem Bestäuber ist das egal, er sucht mit Vergnügen die Blüten auf und nascht am Nektar.

Die Blüten öffnen sich meist tagsüber, wenn der Tau abgetrocknet ist. Nur wenige Blüten bleiben auch nachts geöffnet. Bei Regen schliessen sich die bereits  offenen Staubgefässe wieder. Durch diese Massnahme wird der Pollenstaub geschützt.
Die Blüte, die reich an Nektar ist, wird von Bienen und Fliegen aufgesucht.

„Wie bei anderen Obstbäumen kann der Blütenstaub einer Varietät nicht immer die Blüten der gleichen Varietät befruchten, sondern muss von bestimmten anderen übertragen werden. Sehr viele Blüten bilden wegen Parasitenbefalls oder durch Störungen im Säftekreislauf keine Fraucht aus“, äusserte Prof. Dr. Walter Baumeister in seinem rororo-Pflanzenlexikon.
Aus den soeben genannten Gründen, sollte man wenigstens 3 Apfelbäume nebeneinander pflanzen. Wenn sie gleichzeitig blühen, dann klappt die Befruchtung besser und eine reichliche Apfelernte ist gewiss.

Apfelblütenlauf und Apfelkönigin
Das wusste ich nicht, dass es einen Apfelblütenlauf gibt. Durch Zufall stiess ich bei meinen Recherchen über Apfelblüten darauf. Am 24.04.2016 fand der 2. Tönisvorster Apfelblütenlauf über 5 km und 10 km durch die grösste Apfelplantage am Niederrhein (dort befinden sich 400 000 Obstbäume) statt. Teilnehmer und Zuschauer unterstützten dabei das Medikamenten-Hilfswerk action medeor (www.medeor.de).
Eine Einladung im Internet erfolgte durch die Tönisvorster Apfelkönigin Sonja Schmidt (Soja I.).

Im Handel ist ein Jugendbuch (12-15 Jahre) von Sonja Bullen unter dem Titel „Miss Apfelblüte“ , Pink Verlag 2015 (auch als E-Book erhältlich).

Und noch etwas ist bemerkenswert. Es gibt einen Landgasthof Apfelblüte in Salem-Neufrach.

Unter der folgenden Internet-Adresse können in einer Apfelblütenaktion das Erblühen gemeldet und die Blüten fotografiert werden:
http://www.swr.de/apfelbluete/formular-zur-apfelbluetenaktion-2016-apfelbluete-entdeckt/-/id=14984782/did=15249320/nid=14984782/1qck7tv/index.html

 

Internet
www.apfelbluetenlauf.de
www.landgasthof-apfelbluete.de
www.medeor.de

 


*
*    *

Ihre Meinung dazu?

 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier