Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     19. Dezember 2018, 08:18 Uhr
 


Schlossportal
 Kundeneingang

 
 

Der Trick mit der Herrschaft

Zitate aus Milan Kundera *: „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“, Hanser 1984

„Am Anfang der Genesis steht geschrieben, dass Gott den Menschen geschaffen hat, damit er über Gefieder, Fische und Getier herrsche. Die Genesis ist allerdings von einem Menschen geschrieben und nicht von einem Pferd oder Schwein. Es gibt keine Gewissheit, dass Gott dem Menschen die Herrschaft über die anderen Lebewesen tatsächlich anvertraut hat. Viel wahrscheinlicher ist, dass der Mensch sich Gott ausgedacht hat, um die Herrschaft, die er an sich gerissen hat über Kuh und Schwein und Pferd, heiligzusprechen. Jawohl, das Recht, einen Hirsch oder eine Kuh zu töten, ist das einzige, worin die ganze Menschheit einhellig übereinstimmt, sogar während der blutigsten Kriege.“

„...dass die Menschheit genauso von der Kuh schmarotzt wie der Bandwurm vom Menschen: Sie hat sich wie ein Blutegel an ihrem Euter festgesaugt. Der Mensch ist der Parasit der Kuh, so etwa würde der Nicht-Mensch in seiner Tierkunde den Menschen definieren.“

Biografischer Hinweis

* Milan Kundera wurde 1929 in Tschechien (in der damaligen Tschechoslowakei) geboren. Sein 1982 entstandenes Werk „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ ist sein erfolgreichstes Werk. Eine seiner Eigenschaften erinnert an etwas Ghostwriterhaftes: Er will als Person vollständig hinter seinem Literaturschaffen verschwinden, ist oft inkognito unterwegs. Ihm kommt es ausschliesslich darauf an, was er an Erkenntnissen zu bieten hat. Und das ist beachtenswert genug.

*
* *

 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier