Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     16. Dezember 2018, 01:59 Uhr
 


Schlossportal
 Kundeneingang

 
 

    Der Hagestolz

    Eine Lyr-eske

    Er war der König in seinem Haus,
    und niemand hatte ihm Befehle zu erteilen.
    Er ging so, wie er wollte, ein und aus,
    liess Freunde wohl auch hie und da verweilen.

    Doch eines Tages schlich sie ganz perfid
    im eleganten Pelz sich durch die Tür
    und schloss nur kühl ihr rechtes Augenlid,
    als er entrüstet bellte ob so viel Willkür.

    Mit weichen Hüften tänzelte sie die Treppe hoch
    und inspizierte bald darauf den ersten Stock.
    Er knurrte wütend: "Na, das fehlte noch,
    ich will hier drinnen keinen Weiberrock!"

    Am nächsten Tag kam sie mit einer Maus,
    die legte zierlich sie ihm vor die Pfoten
    und schnurrte. "Ist das nicht ein leckerer Schmaus?
    Ich denke, Mausen ist hier nicht verboten?"

    Am dritten Tag – er lag bereits im warmen Bett –
    tauchte sie auf, hob schmeichelnd dann ihr Tätzchen:
    "Mir ist so kalt, komm sei doch jetzt ein bisschen nett
    und lass in deinem Bett mir auch ein Plätzchen!"

    Zwei Wochen sind nun seither erst verflossen,
    und liegt sie abends nicht beim Hund, die Katz,
    so brummt er zärtlich, aber irgendwie verdrossen:
    "Lass doch das Putzen, leg dich hin, mein Schatz!"

    Lislott Pfaff

    *
    * *

 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier